FACTS

Wohnprojekt
Standort Graz-Gries
Jahr 2021
Typologie Wohnbau
Wohneinheiten 26
NNF 1440 m²
Baubeginn 2022

Lage
Gemäß den städtebaulichen Anforderungen der Stadt Graz an eine nachhaltige Bebauungsstruktur entwickelt sich das neue Wohnprojekt als Blockrandbebauung bzw. als zukünftiger Lückenschluss entlang der Puchstraße. Die einerseits abschirmende Funktion bildet in Zukunft einen in sich abgeschlossenen ruhigen Grünraum, schafft parallel dazu aber eine markante raumbildende Silhouette im Straßenraum der Puchstraße.

Konzept
Die Höhenentwicklung des Baukörpers nimmt den unmittelbaren städtebaulichen Kontext auf, wobei das Gebäude vier-geschossig ausgeführt wird – somit entspricht die Verteilung der Baumasse den Wünschen einer nachhaltigen städtebaulichen Verdichtung. Die Architektur wird vor allem durch die schlichte monolithische Form des Baukörpers und durch die klare Strukturierung der Fassade bestimmt.

Die Materialien der Fassade sind so gewählt, dass sie ein zeitgemäßes Fassadenbild erzeugen. Unterschiedliche Putzfarben und Strukturen bilden eine differenzierte Optik als auch Haptik und schaffen so eine spannende Gliederung in der Fassade. Die innenhofseitigen Balkone werden mit Lochblechelementen versehen, die räumlich geschlossene und geschützte Bereiche bilden und zugleich eine gewisse Transparenz aufweisen.

Außenraumgestaltung
Das grüne Herz inmitten der Anlage sorgt für eine optimale soziale Interaktion der zukünftigen BewohnerInnen und bietet eine ausgezeichnete Freizeitgestaltung für Kinder als auch Bewegungsfläche für die Erwachsenen.