FACTS

Wettbewerb  
Standort Graz
Jahr 2016
Typologie Wohnbau

Da das Wesen der offenen Bebauung am besten die Ambition einer ungestörten Sichtverbindung Wohnraum-Park ermöglicht, wurde diese Typologie gewählt und die einzelnen Wohngebäude monolithisch in den Park gesetzt.

Zurückhaltende Materialität, klare Gliederung der Fassaden und vor allem das Zusammenspiel der drei Grundtypen bestimmen das Wesen der Gesamtanlage. Durch die Stellung zueinander entstehen Außenräume unterschiedlicher Funktion sowie Stimmung und ermöglichen eine Vielfalt im Außenraumkonzept.

Während ein im Südosten befindlicher Marktplatz als kommunikative Anlaufstelle der Gesamtanlage dient, vernetzen die beiden Höfe im Osten den Straßenraum Alte Poststraße mit dem Park, sodass hier durch die Anordnung von Gastgärten interne sowie externe Nutzungen ermöglicht werden. Der Platz im Nordosten wurde als Brennpunkt täglicher Bewegungen entwickelt. Weiters bildet der zentrale Park nicht nur das grüne Herz der Gesamtanlage, sondern fungiert gleichzeitig als soziale Begegnungszone sowie großzügiger Erholungsraum.